Das Kulturwerk-Auswahl-Abo

Auswählen, Ankreuzen, Anschauen - so funktioniert das Auswahl-Abo:

Drei bis acht Veranstaltungen auswählen, die besten Plätze sichern und sparen. Im zweiten Halbjahr 2017 können Sie aus folgenden Veranstaltungen auswählen:

 

Samstag, 16. November

Wortfront – Sandra Kreisler und Roger Stein

Preisgekrönt sind sie schon lange, und ihre Musik wurde als „Mischung von Mozart, Fanta Vier und Adam Green“ (NDR), als „Betörender Mix aus Kammermusik und Elektropop, Wienerlied und HipHop, Sprachwitz und Philosophie“ (WDR) gelobt und gefeiert. Bei allen lustvoll zelebrierten Unterschieden der Beiden entstehen überraschend homogene, bissige, witzige und auf den Punkt treffende Songs, immer leicht von der typischen Wiener Melancholie umweht. Songs, die das diffuse Lebensbild in unserer Informationsüberfluteten Welt spiegeln.

 

Freitag, 20. Oktober 
Tina Teubner – Wenn Du mich verlässt komm ich mit

Tina Teubner hat die Erziehung ihres Mannes erfolgreich abgeschlossen und sucht nach neuen Herausforderungen. Die Grenzen zwischen „privat“ und „politisch“ sind nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die Welt brennt: Tina wagt den Blick ins Innerste. Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz, ihrem unwiderstehlichen Humor und ihrer weltumfassenden Herzenswärme scheucht sie ihr Publikum auf: Nicht kratzen. Waschen. Wie wäre es mit folgendem Geschäftsmodell: Tina verändert die Welt, Ben muss an sich arbeiten, und das Publikum darf dabei zugucken.

 

Freitag, 27. Oktober

Männer am Klavier

Ein Düsseldorfer und ein Kölner auf einer Bühne. Gemeinsam. Das kann gut gehen. Zumindest dann, wenn es sich um Jens Heinrich Claassen und William Wahl handelt. Was lag also näher, als gemeinsam auf die Bühne zu gehen? Und nun ziehen die Männer am Klavier durch die Lande. Dabei wird es manchmal chansonnesk, häufig böse, allermeistens allerdings komisch. Urkomisch. Denn Jens Heinrich Claassen ist ein begnadeter Improvisationskünstler und weitaus weniger schüchtern, als er aussieht. Und William Wahl ist ein großartiger Pianist. Und ein mindestens ebenso toller Sänger. Noch was? Ja. Es wird ein wunderbarer Abend. Das versprechen wir Ihnen.

 

Samstag, 11. November

Blömer // Tillack – Wir müssen draußen bleiben

 

Blömer // Tillack gehen raus, denn draußen ist das Drinnen der anderen Seite. Sicht und Seitenwechsel geben völlig neue Einblicke. Dürfen Dachdecker lügen und braucht der Fisch eine Quote? Was denken Fußballspieler auf der Bank und möchte man als Schnecke wieder geboren werden? Augenblicke und Gedanken, die raus müssen. Bilder, die für immer drin bleiben. Blömer // Tillack entwerfen absurde Situationen und komische Momente, die Hand und Fuß haben. Sie lassen ihre Gedanken schwitzen und den Körper kreisen. Kabarett mit vollem Körpereinsatz und Musik.

 

Freitag, 17. November

Philip Simon – Anarchophobie – Die Angst vor Spinnern

Philip Simon betreibt in seinem neuen Programm mentale Sterbehilfe, um sich vor dem intellektuellen Pfandflaschensammeln zu bewahren. Denn auf der Suche nach uns selbst, verlieren wir das Wir. Und wer wissen will, ob wir in einer Solidargemeinschaft leben, muss sich nur mal mit einem Kleinwagen auf die Autobahn trauen. Der mehrfach preisgekrönte Kabarettist seziert einmal mehr mit großer Spielfreude seine eigenen Gedanken mit dem Skalpell und stellt fest: Die einzigen Visionen, die er noch hat, sind medikamentös bedingt.

 

Samstag, 25. November

Thomas Freitag - Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall

Thomas Freitag wirft in seinem neuen Programm einen scharfen, satirischen und sehr komischen Blick auf Europa... oder das, was davon noch übrig ist. In einem rasanten Monolog seziert Thomas Freitag das heutige Europa, schlüpft dafür in viele verschiedene Rollen, schlägt den Bogen von der Antike bis heute, von der Hochkultur zur Politik, von Gott bis in die Welt. Und er kommt den großen Wahrheiten damit ziemlich nahe. Ein himmlischer Abend für Europäer, die glauben, dass Europa vielleicht doch noch mehr ist als Song-Contest und Champions League.

 

 

Senden Sie uns eine Email mit Ihrer Auswahl an info(at)nienburger-kulturwerk.de oder →Hier können Sie den neuen Abo-Flyer herunterladen! Sie haben noch Fragen zum Abo? Rufen Sie uns doch einfach an!

Telefon: 05021-922 58-0

 

Fotos:Wortfront, Tina Teubner, Männer am Klavier, Blömer // Tillack , Philip Simon, Thomas Freitag