VERANSTALTUNGEN

Fr 11.08.–So 08.10.2017

Ausstellung Geometrie & Geste

Walter Ehrlich und Hilda Kieseritzky

Geraden werden zu Kurven, erzeugen Kreise, trichterförmige Körper.

Mit einer besonderen Technik erschließt Walter Ehrlich mathematisch-naturwissenschaftliche Fragestellungen, gestaltet farbenfrohe oder farbneutrale filigrane geometrische Objekte und Bilder.

Seine bevorzugten Materialien sind Karton, Faden, aber auch Holz und Metall: so geht er mit über 450 Fäden dem „Urknall“ nach und fordert den Betrachter zur Frage nach der Entstehung des Universums oder der Bedeutung von „Schwarzen Löchern“ auf.

Geste wird  zur Linie, Linie wird zu Schrift, Schrift wird zu Zeichen, Zeichen werden zu Gesten.

In grafischen und malerischen Arbeiten  der Grafikerin Hilda Kieseritzky steht die mit freier Hand geführte Linie im Vordergrund. Sie zeigt strukturelle Reflexionen, erzählt Geschichten, illustriert Rhythmus und Tempo  und tritt als dynamisches Zeichen auf.
In der Malerei verbrüdert sie sich mit der Farbe und verbindet sich mit ihr zu einem pulsierenden Gesamtklang.

Die Ausstellung wird am 11. August um 19 Uhr eröffnet und ist bis zum 8. Oktober in der Galerie N zu sehen.


¬ Zur Übersicht