VERANSTALTUNGEN

Do 18.01.2018 | 17:30 Uhr

Ehrung BotschafterInnen der Erinnerung

Im Dezember fuhren 54 Jugendliche zwischen fünfzehn und zwanzig Jahren aus sechs unterschiedlichen Schulen zusammen mit zwei Pastoren des Kirchenkreises Nienburg sowie sechs Lehrkräften zu einer Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz und Krakau in Polen. Sie besichtigten zwei der Lager in Auschwitz, sprachen mit einem 92-jährigen Zeitzeugen, trafen auf polnische Schülerinnen und Schüler und erlebten ein kleines Stück zeitgenössische jüdische Kultur in Oswiecim und Krakau. Ihre Erfahrungen wollen die Jugendlichen gern weitergeben und sich gegen Fremdenhass und Ausgrenzung von Minderheiten einsetzen. Dazu werden sie durch Bürgermeister Henning Onkes zu BotschafterInnen der Erinnerung ernannt.

Die Veranstaltung läuft im Rahmen des Projekts „Vergissmeinnicht – 100 Jahre Erster Weltkrieg“.

Das Programm mit allen Veranstaltungen des Projektes finden Sie hier zum Downloaden.


¬ Zur Übersicht