Beas Art-Tutorial

Art&Paint @Home: Werdet zuhause kreativ mit Beas Video-Tutorial!

Da momentan ja keine Art&Paint Night im Nienburger Kulturwerk stattfinden kann, hat Bea Garding-Schubert ein super Art-Tutorial erstellt, mit dessen Hilfe Ihr zuhause Euer eigenes Nienburg-Bild mit Euren persönlichen Highlights erstellen könnt. Einfach ansehen und nachmachen!

Hutkonzerte unter den Linden

Wir dürfen wieder kulturelle Freiluftveranstaltungen planen. Das machen wir natürlich gern! Im Juli sollen "unter den Linden" neben dem Kulturwerk Hutkonzerte stattfinden. Die folgenden Künstler sind dabei:

Freitag, 17. Juli: Tim Lothar, Blues-basierter Singer/Songwriter

Samstag, 18. Juli: Metropol Ensemble, Jazzklassik mit Matthias Schinkopf (Saxophon & Percussion), Gero John (Violoncello), Nicolai Thein (Klavier), Martin Henkel (Kontrabass)

Freitag, 24. Juli: MIU, Modern Retro-Soul

Samstag, 25. Juli: The Wildfires, Americana Brit-Folk

Momentan ist geplant, maximal 30 Plätze im Einzel-Liegestuhl oder am Zweiertisch zu besetzen. Wer dabei sein möchte, kann sich ab sofort im Kulturwerk um Plätze für die Konzerte "bewerben". Da es sich um Hutkonzerte handelt, nimmt das Kulturwerk keinen Eintritt, bittet allerdings jeden Gast um eine Hut-Einlage von mindestens 15 Euro. Kulturwerk-Geschäftsführerin Olga Suin de Boutemard erklärt: „Wir sehen die Hutkonzerte einerseits als hochwertiges Musikangebot für Nienburg, vor allem aber als Unterstützung für die Musiker. Die meisten Künstler hatten in den letzten drei Monaten so gut wie keine Einnahmen. Mit unseren ‚Hutkonzerten unter den Linden‘ bieten wir ihnen nun endlich wieder eine Möglichkeit, vor einem zahlenden Publikum zu spielen. Mit Nienburg Energie konnten wir bereits einen Sponsor gewinnen, mit dessen Hilfe wir die Idee umsetzen können. Das Kulturwerk verdient an den Konzerten nicht.“

Platzreservierungen für die „Hutkonzerte unter den Linden“ sind ab sofort beim Nienburger Kulturwerk unter Telefon (0 50 21) 92 25 80 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Wenn es mehr Anmeldungen gibt als Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los!

Bei schlechtem Wetter ziehen wir - gemäß den dann geltenden Coronaregeln - in den Saal des Nienburger Kulturwerks um. Mit 30 Zuschauern können wir auch im Saal den Mindestabstand von 1,50 m gewährleisten.

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

Kreativ Webinar

Kreativwerkstatt jetzt als Webinar

In den letzten Wochen konnten die Kreativkurse mit Christine Früchtenicht-Wydora im Nienburger Kulturwerk nicht stattfinden. Ab Montag, 18. Mai, findet der Kurs für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren als Webinar statt. Kursleiterin Früchtenicht-Wydora hat Kreativ-Tüten für ihre Schüler gepackt, mit denen die Kinder zuhause aktiv werden können, und zwar unter ihrer Anleitung in einer Videokonferenz.

„Normalerweise gebe ich in meinen Kursen keine strikten Vorgaben. Ich gebe nur Anregungen, die der Kreativität der Kinder freien Lauf lassen sollen.“, berichtet Früchtenicht-Wydora. „Die Kreativwerkstatt als Videokonferenz abzuhalten, ist für uns alle neu. Die Form des Unterrichts wird definitiv anders sein, aber ich bin mir sicher, dass wir als Gruppe unseren Spaß haben werden.“ Was im offenen Konzept der Kreativwerkstatt zählt, ist die Freude am Kreativsein und Gestalten. Verschiedenste Materialien ausprobieren, neue Techniken erlernen, vorhandene Fähigkeiten ausbauen, Raum für die eigene Kreativität finden.

Sobald die Kreativ-Werkstatt wieder im Nienburger Kulturwerk stattfinden kann, informiert das Nienburger Kulturwerk über neue Kurstermine und freie Plätze.

„Bei uns können alle mitmachen in jedem Alter und unabhängig von Begabung und Erfahrung“, erklärt die Kursleiterin der Kreativwerkstatt Christine Früchtenicht-Wydora. Was zählt ist, die Freude am Kreativsein und Gestalten. Verschiedenste Materialien ausprobieren, neue Techniken erlernen, vorhandene Fähigkeiten ausbauen, Raum für die eigene Kreativität finden – dafür steht die Kunstschule des Nienburger Kulturwerks seit vielen Jahren.

Das offene Konzept der Kreativwerkstatt hingegen ist neu. „Mit der Kreativwerkstatt möchten wir die Offenheit und Neugierde für Unbekanntes von Kindern fördern“, erklärt die Geschäftsführerin des Nienburger Kulturwerks Olga Suin de Boutemard. Um eine nachhaltige Qualität und bleibenden Spaß zu gewährleisten, sind die Kurse auf Altersgruppen zugeschnitten: Grundschulkinder, Jugendliche sowie Erwachsene.

Ein besonderes Format ist Mehrgenerations-Atelier „Freiraum“, ebenfalls unter der Leitung von Diplom-Restauratorin Christine Früchtenicht-Wydora. In einer stressfreien, entspannten und anregenden Atelier-Atmosphäre werden durch das gemeinsame Gestalten mit gleichgesinnten „Kunstwütigen“ wertvolle Erfahrungen gesammelt.  Anfänger und Fortgeschrittene im Alter von 12 bis 99 Jahren können jederzeit in die Gruppen einsteigen und werden professionell beraten, gefördert und in ihrer künstlerischen Entwicklung unterstützt. 

Termine immer am Montag von

15.30 - 16.30 Uhr für Kinder von 8 - 10 Jahren

Preis: monatlich 28,00 Euro zuzüglich Material

 

18.00 - 19.30 Uhr  „Freiraum“ – offenes Atelier von 12 bis 99 Jahren

Preis: monatlich 35,00 Euro zuzüglich Material

Weitere Informationen per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 05021-922580. 

 

Öffnungszeiten & Kontakt

MO-FR 09-13 Uhr

DO 14-18 Uhr

Bei Veranstaltungen ist das Bistro bereits ab zwei Stunden vor Beginn geöffnet.

Nienburger Kulturwerk

Mindener Landstraße 20
31582 Nienburg/Weser

Tel.: 05021-922580
info@nienburger-kulturwerk.de