VERANSTALTUNGEN

Mo 10.12.2018 | 20:00 Uhr

Jules et Jim

Kommunales Kino im Kulturwerk
Preis 6,00 EUR

v. François Truffaut F 1962 – 105 Min.

„Je suis une femme fatale!" –François Truffaut, der Star Regisseur der Nouvelle vague, konnte sich für seinen Film „Jules et Jim“ keine andere Schauspielerin in der Rolle der Catherine vorstellen als Jeanne Moreau! „Jules et Jim“ erzählt von einer Ménage-à-trois in der Zeit um den Ersten Weltkrieg.

Catherine ist das Zentrum in dessen Sogkraft sich die Freunde Jules und Jim mit allen Folgen begeben: Ihr Lächeln, ihre Freiheit, ihre Sorglosigkeit, aber auch ihre Zerbrechlichkeit, ihre Intelligenz und ihre Lebenslust ziehen die beiden Freunde gleichermaßen an.

Jules und Jim selbst könnten unterschiedlicher nicht sein. Der eine, Jules, ist ein geduldiger, sanftmütiger Mann, in jeder Hinsicht großzügig, der andere, Jim, ist Schriftsteller mit einem Hauch Bonvivant. Beide treffen sich im Paris vor dem Ersten Weltkrieg und werden unzertrennlich. Daran ändert auch die Liebe zu Catherine nichts. Als der Erste Weltkrieg ausbricht, trennen sich die Freunde, Jim muss zurück nach Deutschland. Als sie sich nach dem Krieg wiedertreffen, hat sich vieles verändert.

 

In dem Meisterwerk von Truffaut geht es nicht um eine Frau zwischen zwei Männern, sondern um das Verhältnis der beiden Männer zu dieser außergewöhnlichen Frau.

Der Film ist bittersüße Tragödie und selbstironische Komödie zugleich, eine Geschichte von Glück, Leidenschaft, Liebe und Freundschaft. Damit hat François Truffaut Kinogeschichte geschrieben. 


*Im Memoriam an die unvergessliche Jeanne Moureau* 

 

Hier geht es zum Filmtrailer...

 

Die kurze Filmkunst – kleine, preisgekrönte Meisterwerke als Vorfilme zu unserem Programm zeigen wir im Nienburger Kulturwerk mit freundlicher Unterstützung der FFA Filmförderungsanstalt.

 

Foto: Folamour Productions


Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

¬ Zur Übersicht